Chemozeit


Hier findet ihr generelle Tipps für die Zeit der Krebsbehandlung. (letztes Update am 05.09.2013)

 

Sucht euch Sachen heraus, die euch gut tun und schreibt diese auf kleine Karteikärtchen. Immer wenn ihr das Gefühl habt, ihr müsst euch jetzt was gutes tun, such euch ein Kärtchen heraus.

  • ein Schaumbad nehmen
  • ein Buch lesen
  • schöne Musik hören
  • ein Hörbuch hören
  • im Park spazieren gehen
  • sich in die Sonne legen
  • ein Eis essen
  • meditieren
  • Yoga
  • malen, zeichnen
  • eine angenehme Atmosphäre in meinen Räumen schaffen durch Kerzen, Duftöle oder Räucherstäbchen
_________________________________________________________________

Euer Port ist frisch gelegt und in wenigen Tagen bekommt ihr die erste Chemo? Ich erinnere mich noch sehr genau an meine erste Chemo. Ich war so aufgeregt und nervös, dann der Stich, welcher bei einem frischen Port wirklich unangenehm schmerzhaft ist. Und plötzlich war mir schwarz vor Augen und mein Kreislauf hatte sich für ein paar Minuten verabschiedet. Gegen den Schmerz des Anstechens helfen EMLA Pflaster. Einfach eins ca. 1,5 Stunden vorher auf den Port kleben. Die obere Hautschicht wird dadurch betäubt und ihr merkt den Stich kaum noch. Und denkt immer daran: Auch wenn Chemo Gift ist, dieses Gift hilft euch sehr wahrscheinlich zu überleben! Also baut keine zu negativen Gedanken auf sondern stellt euch vor, wie die Flüssigkeit Krebszelle für Krebszelle zersprengt!

_________________________________________________________________

Direkt nach der Chemo sollte man sein Lieblingsessen nicht essen, es sei denn, man möchte es sich abgewöhnen. Oder anders gesagt, esst all die Dinge, die ihr euch eigentlich abgewöhnen wollt! Denn oft verbindet man mit dem Essen, welches man unmittelbar nach der Therapie zu sich nimmt, die Chemo und das Gefühl welches man in dem Moment hat. Bei mir fühlte es sich immer an wie betrunken zu sein. So habe ich mir, unbewusst, Speck in der Kartoffelsuppe und Burger von diversen Fast Food Ketten abgewöhnt.

_________________________________________________________________

Einer der ersten Impulse ist, dass Internet nach Gleichgesinnten zu durchsuchen. Frauen, die gleiches schon mal durchgemacht haben und von denen man sich Tipps holen kann, die einen ein wenig auf das vorbereiten was so groß und ungewiss vor einen liegt und die einem Ängste nehmen und Mut machen können. Mein Tipp hier ist jedoch die Krebsforen zu meiden und mal zu schauen ob es vielleicht im Bekannten Kreis jemanden gibt mit dem man reden kann (und da gibt es häufig mehr als einem vorher bewusst war). Krebs ist nach wie vor eine schwere Erkrankung und in den Foren wird man auch auf vieles treffen, was genau den Gegenteiligen als den gewünschten Effekt hat. Gerne könnt ihr mir auch jederzeit eine Mail schreiben wenn ihr Fragen habt oder euch austauschen wollt!

_________________________________________________________________

 

Viel trinken! Am besten Wasser und noch besser  stilles Wasser. Der Körper dehydriert während der Chemo sehr stark. Dies macht sich unter anderem an der Haut und am Stuhlgang bemerkbar. Außerdem werden dadurch die Giftstoffe, welche durch die Chemo zugefügt werden, schneller wieder rausgeschwemmt.

 

_________________________________________________________________

In manchen Fällen kann es während der Chemotherapie auch zu Analfissuren kommen. Das sind Risse am After. Dieser Körperstelle ist grundsätzlich eine etwas schwieriger heilende Stelle, was aber durch die Chemo und die Nebenwirkungen nochmals schwieriger wird. Um eure Haut und vor allem auch die Schleimhäute zu stärken, könnt ihr die Schüsslersalze 1 und 11 nehmen. Zusätzlich kann man die Nummer 9 nehmen, damit der Körper nicht übersäuert. In akuten Fällen könnt ihr eine Kur mit diesen Salzen machen, in der ihr täglich von jeder Nummer 5 Tabletten nehmt. Diese könnt ihr zum Beispiel im Wasser auflösen. So habt ihr gleichzeitig auch wieder etwas getrunken. Während der akuten Phase sollte man darauf achten, seinen Stuhlgang weich zu halten. Das geht hervorragend mit Säften, Trockenobst oder Pflaumen.

_________________________________________________________________

Ebenfalls hilffreich während einer Anafissur ist ein Vitamin B Komplex zu nehmen. Dieser wirkt sich auf den Stoffwechsel und die Haut positiv aus. Man kann eine Tablette täglich mit der Schüsslerkur kombinieren. Außerdem war das Vitamin B12 hilffreich bei meinem tauben Fußballen. Aber dazu weiter unten mehr.

_________________________________________________________________

Außerdem sollte man bei Fissuren (egal ob Anal oder Vaginal) die Haut dort geschmeidig halten und schützen. Dazu könnt ihr euch einmal eine Hämoridensalbe aus der Apotheke holen. Ebenfalls gute Erfahrungen habe ich mit „Prorepatin“ gemacht, welches ein Öl ist, dass sich wie ein Film über die Fissur legt. Man kann auch Creme und Öl kombinieren und an jedem Tag das nehmen, was sich für euch besser anfühlt. Innerhalb weniger Tage sollte dann eine Verbesserung eintreten, bis hin zur vollständigen Heilung. Sollte alles cremen, ölen, Vitamin B und Schüsslersalze nicht helfen, gibt es eine kleine OP welche sofortige Besserung verschafft. Diese wird ambulant durchgeführt, so dass man am selben Tag noch nach Hause kann. _________________________________________________________________

Bei tauben Fingerspitzen oder Fußballen wurde mir damals Folsäure, Vitamin B12 und ein drittes Präparat gegeben, welches ich leider vergessen habe. Da bei mir die Chemo bereits vorbei war, wurde mein tauber Fussballen innerhalb weniger Tage wieder normal. Ich habe allerdings auch schon gehört, dass es während der laufenenden Chemo nicht viel bringt, da ja immer wieder neue Medikamente die Nerven schädigen. Bei akuten Beschwerden empfehle ich euch euren Arzt zu fragen. Im UKE Hamburg Eppendorf bekam ich die oben genannten Präparate. Der Arzt bei dem ich davor war sagte mir, man könne nichts dagegen machen und müsse abwarten, da es von alleine weg geht. Wenn man jedoch kaum noch laufen kann ist das natürlich eine höchst unbefriedigende Antwort und war zudem auch noch falsch, da ich, wie bereits beschrieben, nach wenigen Tagen wieder ganz normal laufen konnte.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: